ArtSpace.
Profanter.

Kunstraum, Raumkunst, kunstvolles Wohnen. Wir geben der Kunst ein Zuhause, weil schönes Wohnen und Kunst zusammengehören.

In unserem Profanter ArtSpace in Seis am Schlern bieten wir Kunstschaffenden die Gelegenheit, ihre Werke allen Interessierten im Schlerngebiet zu präsentieren. Die wechselnden Ausstellungen mit lokaler und internationaler Kunst eröffnen wir jeweils mit einer Vernissage, danach können sie nach Vereinbarung kostenlos besichtigt werden. Hier geben wir der Kreativität eine Bühne, weil wir selbst kunstbegeistert sind. Deswegen wollen wir auch anderen die Gelegenheit geben, sich von zeitgenössischer Kunst inspirieren, verblüffen oder begeistern zu lassen. Kommen Sie vorbei und sehen Sie sich die aktuelle Ausstellung an – wir freuen uns über Ihr Interesse!

Das sind die Ausstellungen.

Ein Überblick über alle bisherigen Ausstellungen im Profanter ArtSpace.

Esther Stocker – Einzelausstellung

05.01.2024 – 31.07.2024 

Aktuelle Ausstellung

Esther Stocker

05.01 – 31.07

Esther Stocker präsentiert in den Räumen des Art Space Profanter ein installatives Ausstellungsprojekt.


Eine Reihe von Leinwandbildern, kombiniert mit „Knitterskulpturen“, welche nicht nur an den Wänden hängen, sondern auch von der Decke in den Raum hineinragen, stellen eine immersive Rauminstallation dar. Der/die Besucher*in wird in diesem Setting Teil der Installation, und erlebt und erfindet mit jedem Schritt den Raum neu.


Charakteristisch für die Bildwerke, Plastiken und räumlichen Interventionen von Esther Stocker ist ein visuelles System aus geometrischen Mustern und Zeichen in Schwarz, Weiß und Grautönen. Gleichzeitig unterwandern subtile Störungen, Brüche oder Lücken das Ordnungsprinzip und vergegenwärtigen vermeintliche Eindeutigkeiten als flüchtiges Phänomen.

Über die Künstlerin.

„Meine Kunst ist wie ein Versuch, der die Loslösung von einer Ordnung anstrebt. Ich nutze die Präzision eines Systems vor allem, um das System selbst zu hinterfragen. Ich versuche, bestimmte Arten des Verstehens und Sehens, die an die Wiedererkennbarkeit von Formen gebunden sind, die uns alle - oft unbewusst - prägen, zu befreien und "loszulassen".“

Esther Stocker, 1974 in Schlanders geboren, sie besuchte die Akademie der bildenden Künste in Wien (Prof. Eva Schlegel), die Accademia Brera in Mailand sowie das Art Center College of Design, Pasadena, Kalifornien.

2001 erhielt sie das österreichische Staatsstipendium für bildende Kunst, 2002 ein Atelierstipendium für Chicago, 2004 den renommierten Otto Mauer Preis, sowie eine Reihe weiterer Preise.

Ihr Werk war bisher in zahlreichen Ausstellungen sowie in Kunst am Bau Projekten weltweit zu sehen. Heute lebt und arbeitet die Künstlerin in Wien.

So finden Sie uns.

Vereinbaren Sie einen Termin und besuchen Sie unseren ArtSpace in Seis am Schlern.

Immobilien direkt in Ihr Postfach!

Abonnieren Sie unseren Immobilien-Newsletter und erhalten Sie so exklusiven Zugang zu allen Objekten, die wir vermitteln